1/5

LA MUJER SAMARITANA

Festival Selva 2018,

Künstlerhaus Faktor, Hamburg

 

In der Nähe von Flüssen und vom Meer, von Ruinen umgeben und der grünen Natur, lebt eine Frau in einem ländlichen, isolierten Ort - weit weg von der Stadt.   

In Zeiten von Kriegen sich zu verlieben, hat womöglich niemals jemand verstanden. 

Die Sehnsucht nach Leidenschaft, die Angst vor der Einsamkeit und die Bedrohung durch bewaffnete Männer, die dem Spiel des Krieges entfliehen. 

Doch dann tritt der fünfte Mann in ihr Leben und es entflammt eine Liebe zwischen den Konfliktzonen - voller Leidenschaft und Angst.

Tanzstile: Contemporary Dance

Tänzer(innen): Javier Hinestroza, Sandra Vittinghoff

Konzept & Choreographie: Sandra Vittinghoff

Fotos: Athina Archontia Pontikou

1/5

EL SOL TUESTA LOS TRAPOS VIEJOS

Festival Selva 2017

Frappant, Hamburg

 

In den Innenhöfen, während die Brise durch die Fenster und Balkone weht , bräunt die Sonne die alten Klamotten...

In Widmung der Opfer des Kolumbianischen Bürgerkrieges, die trotz aller Widrigkeiten, am 2. Oktober 2016 ihre Stimme für Kolumbiens  Friedensprozess abgaben.

Tanzstile: Contemporary Dance

Tanz: Sandra Vittinghoff

Akkordeon & Percussion: Ariel Flórez

Choreographie: Sandra Vittinghoff

1/5

FRAGMENTOS DE LAS PUPILAS EN EL MEDITERRÁNEO

Baila!, Rima 2016

Iberoamerikanische Festival

Music Hochschule für Musik & Theater, Hamburg


Ein Gedanke, der  wie ein Marathon ist, mit langen Schritten, der wie ein Pfeil herauskommt,

aus den Pupillen, ohne zu blinzeln und zu vergessen.

Tanzstile: contemporary Dance

Gesang: Kamik Jak/ Musik Percussion : Ariel Flórez

Tänzerin; Sandra Vittinghoff

Choreographie: Sandra Vittinghoff

1/7

... Y CUANDO  ...

Plaza Latina Hanseatica 2013

Uni Hamburg

Y cuando ... Und wenn...

die Schatten der Erinnerungen dich verfolgen …

Es ist die Stimme der Nostalgie, der Umarmung von einem Abschied den es nie gab..

Tanzstile: Contemporary Dance

Tanz: Mayke Vittinghoff,Iury Matheus,Sandra Vittinghoff

Musik :Jaques Ammon-Eckart Fuga y Misterio

Choreographie: Sandra Vittinghoff

1/9

KAFFEE CAFÉ LA VENTANA II

(EN LA ESTACIÓN)

Festival Faces, 2012

Hamburger Sprechwerk

 

Ein Fenster gewährt uns Einblicke in die sozialen Bedingungen von Metropolen.

Tanzstile: Tanztheater, Contemporary Dance, Folklor

Tänzer(rinnen): Maya May Sian Oei

Mayke Vittinghoff, Marcell Prét,

Yaima Santana Galindo, Maria Alejandra Diaz

Nayeli Lopez and Hayley Coxon.

Musik: Ariel Flórez/ Saxo & Percussion

Regie & Choreographie: Sandra Vittinghoff

Fotos: Konstantin Eulenburg

Frank Eilers

1/19

KAFFEE CAFÉ LA VENTANA

Festival Eigenarten,  2011

Hamburger Sprechwerk

 

Kolumbianischer Kaffee, heiß geliebtes Getränk von den Hängen der Kordilleren. Jenseits der unscheinbaren Kaffeebohne steht die Kultur eines Volkes, in der Tanz, Redensarten, Arbeit, Musik, Familie, Politikdesaster, Trauer und Freude miteinander verschmelzen. Die Performance ist eine Reise aus der Erinnerung in die Gegenwart, von den unwegsamen Kaffeepflanzungen auf die sechsspurigen Autobahnen im fernen Land des Mercedes Benz. Es gilt, ein Fenster in die Erfahrung des Stresses der Großstädte und der sozialen Bedingungen in Deutschland zu öffnen. So können eingefahrene Diskurse durchbrochen werden und wir beginnen, uns auf Augenhöhe mit den Dingen zu beschäftigen.​

Tanzstile: Tanztheater, Contemporary Dance, Caribic Folklore

Schauspielerin: Clara Velez/ Tänzer(rinnen): Anja Meister, Stella Madse, Mayke Vittinghoff, Marcell Prét,Nika Viehstädt, Yaima Santana Galindo/ Musiker: Ariel Flórez, Roberto Hurtado Salgado, Maria Alejadra Diaz, Claudio Vera

Asistent: Joaquin Eduardo Hernandez Rincón

Sponsoren:  Kulturladen St.Georg e.V, 

Rösterei Hamburg - Timo Frews,

Martin Vittinghoff, Carlos Jaramillo Vega, 

Hans Andereya - Freie Evangelische Gemeinde

Drehbuch, Regie, Konzept und Choreographie: Sandra Vittinghoff